Company

Unternehmen

Cardiac Dimensions® ist führend in der Entwicklung innovativer, minimalinvasiver Behandlungsmodalitäten von Herzversagen und den damit zusammenhängenden Herz-Kreislauferkrankungen. Die erste Technologieplattform des Unternehmens, das Carillon® Mitral Contour System® wurde entwickelt, um funktionale Mitralinsuffizienz (FMI) mithilfe eines bahnbrechenden perkutanen Hilfsmittels zu behandeln. Das Carillon System zeigte positive Ergebnisse in drei prospektiven multizentrischen klinischen Studien. Cardiac Dimensions hat Niederlassungen in Kirkland, Washington (USA), Sydney (Australien) und Offenbach (Deutschland).

In unserer Geschäftsleitung befinden sich mehrere erfahrene Veteranen der Industrie, die sich dem Erfolg unseres Produkts und unserem Unternehmen verschrieben haben. Wir sind ein Privatunternehmen, das von führenden Partnerunternehmen aus dem Bereich „Venture Capital” unterstützt wird.

Studien

Percutaneous Mitral Annuloplasty for Functional Mitral Regurgitation Results of the CARILLON Mitral Annuloplasty Device European Union Study
Schofer J, Siminiak T Haude M, Herrman JP, Vainer J, Wu JC, Levy WC, Mauri L, Feldman T, Kwong RY, Kaye D, Duffy SJ, Tübler T, Degen H, Brandt MC, Van Bibber R, Goldberg S, Reuter DG, Hoppe UC
Circulation 2009; 120: 326-333

Treatment of functional mitral regurgitation by percutaneous annuloplasty: results of the TITAN Trial
Siminiak, T, Wu JC, Haude M, Hoppe UC, Sadowski J, Lipiecki J, Fajadet J, Shah AM, Feldman T, Kaye DM, Goldberg SL, Levy WC, Solomon SD, Reuter DG
Eur J Heart Fail. 2012 Aug; 14(8): 931-8

Coronary sinus-based percutaneous annuloplasty as treatment for functional mitral regurgitation: the TITAN II trial
Lipiecki J, Siminiak T, Sievert H, et al
BMJ Open Heart. 2016; 3: e000411

Management-Team

Gregory D. Casciaro

Präsident und Chief Executive Officer

Herr Casciaro hat über 33 Jahre Erfahrung mit medizinischen Geräten und hatte Führungspositionen in öffentlichen und privaten Unternehmen. Bevor er bei Cardiac Dimensions begann, war er Präsident und CEO von AccessClosure Inc., das 2014 von Cardinal Health erworben wurde. Zuvor war er Präsident und CEO von XTENT Inc., einem Unternehmen für medizinische Geräte, das für seine Entwicklung einer revolutionären beschichteten Stent-Plattform bekannt ist. Vor XTENT war Herr Casciaro Präsident und CEO von Oroquest Inc., das von DePuy Acromed, einem Unternehmensbereich von Johnson and Johnson, erworben wurde. Zuvor war er Präsident und CEO von General Surgical Innovations, das von US Surgical, einem Unternehmensbereich von Tyco, erworben wurde.

Er hatte mehrere leitende Positionen bei Devices for Vascular Intervention, einem Unternehmensbereich von Guidant Corporation, sowie North American Instrument Corporation. Neben seinen operativen Tätigkeiten ist Herr Casciaro auch im Verwaltungsrat von Apama Medical, Trireme Medical Inc, und Cardica tätig. Er hat an der Marquette University in Milwaukee, WI einen B.A. Abschluss in Business Administration erworben.

Bob Calcote

Vizepräsident Operations

Bob Calcote kam im März 2014 als Vizepräsident Operations zu Cardiac Dimensions. Er hat 33 Jahre Erfahrung auf den Gebieten Produktion und Technik mit mehr als 25 Jahren im Betrieb, der Produktentwicklung und dem Qualitätsmanagement von medizinischen Geräten. Seit dem Jahr 2000 ist Herr Calcote in einer Reihe von leitenden Positionen tätig, wie als Vizepräsident Operations bei RS Medical, Senior Vizepräsident Operations bei ConforMIS, Vizepräsident Operations Archus Orthopedics, und Vizepräsident Operations bei Spinal Dynamics, wo seine Managementverantwortung die Herstellung, Produktentwicklung, Qualitäts- und regulatorische Tätigkeiten umfasst. In seiner früheren beruflichen Laufbahn war Herr Calcote Director of Manufacturing bei C.R. Bards Impra-Unternehmensbereich, wo er die Fertigung von ePTFE und Gefäßtransplantatprodukten aus Polyester in den USA und Frankreich leitete. Herr Calcote erwarb einen Abschluss als Bachelor of Science in Electrical Engineering wie auch als Master of Science in Biomedical Engineering von der University of Texas in Arlington.

Steven Goldberg, MD, FSCAI

Chief Medical Officer (CMO)

Dr. Goldberg trat im April 2006 Cardiac Dimensions bei. Neben seiner Funktion als Chief Medical Officer für Cardiac Dimensions ist Dr. Goldberg auch ein zertifizierter Interventionskardiologe für Rocky Mountain Heart & Lung, der sich auf strukturelle Herzeingriffe spezialisiert. Dr. Goldberg war zuvor außerordentlicher Medizinprofessor und Direktor des Labors Cardiac Catheterization Lab im Krankenhaus der University of Washington. Dr. Goldberg arbeitet bei der Leitung der klinischen Versuche des Unternehmens eng mit Dr. Nawzer Mehta zusammen.

Dr. Goldberg erhielt sein B.A. und M.D. an der University of Kansas und schloss Stipendienprogramme in den Bereichen Internistik und Kardiologie am Cedars-Sinai-Krankenhaus und an der University of California in Irvine ab.

Rick Wypych

Chief Operating Officer (COO) und Chief Financial Officer (CFO)

Herr Wypych trat 2003 bei Cardiac Dimensions ein und verfügt über mehr als 25 Jahre finanzielle und strategische Managementerfahrung in der Finanz- und Life Sciences-Branche.

Bevor er zu Cardiac Dimensions kam, war Herr Wypych Direktor für Finance and Administration bei Spinal Dynamics Corporation, einem Frühphasen-Spezialisten für künstliche Zwischenwirbelscheiben. Bei Spinal Dynamics war er verantwortlich für Finanzen und Buchhaltung, Personal und Verwaltung. Während seiner Zeit bei Spinal Dynamics war Herr Wypych behilflich bei der Entwicklung der ersten Einnahmen der Firma, der Finanzierung des Betriebs und den schlussendlichen Verkauf an Medtronic, Inc. Bevor er zu Spinal Dynamics kam, war Herr Wypych leitender Audit-Manager bei KPMG LLP, der mehrere Finanzauditverfahren, Firmenzusammenschlüsse und Firmenübernahmen und SEC-Registrierungen leitete. Herr Wypych hat einen B.A. in Business Administration der Seattle University und ist lizenzierter zertifizierter Buchprüfer im Staat Washington.

Matthew Stark, PhD, MBA

Vizepräsident Clinical und Regulatory Affairs

Dr. Stark kam 2018 zu Cardiac Dimensions und verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung in der Life-Science-Forschung sowie in der Leitung klinischer, medizinischer und regulatorischer Angelegenheiten in Unternehmen der Medizintechnik.

Bevor er zu Cardiac Dimensions kam, war Dr. Stark Vice President of Regulatory and Clinical Affairs bei Terumo Aortic (ehemals Bolton Medical), einer Tochtergesellschaft der Terumo Corporation of Japan. Bei Terumo Aortic war er für die globale Strategie und Durchführung klinischer Studien verantwortlich. Bevor er zu Terumo Aortic kam, war er Director of Medical Affairs bei Spectranetics, Inc. und begann seine Medizinprodukte-Karriere bei W.L. Gore & Associates im Bereich Clinical Study Management.

Dr. Stark promovierte an der Abteilung für Molekulare Physiologie der University of Virginia und erwarb einen MBA der University of Chicago Booth School of Business sowie einen BA in Biochemie der University of Colorado.

Vorstand

Gregory D. Casciaro

Präsident und Chief Executive Officer

Herr Casciaro hat über 33 Jahre Erfahrung mit medizinischen Geräten und hatte Führungspositionen in öffentlichen und privaten Unternehmen. Bevor er bei Cardiac Dimensions begann, war er Präsident und CEO von AccessClosure Inc., das 2014 von Cardinal Health erworben wurde. Zuvor war er Präsident und CEO von XTENT Inc., einem Unternehmen für medizinische Geräte, das für seine Entwicklung einer revolutionären beschichteten Stent-Plattform bekannt ist. Vor XTENT war Herr Casciaro Präsident und CEO von Oroquest Inc., das von DePuy Acromed, einem Unternehmensbereich von Johnson and Johnson, erworben wurde. Zuvor war er Präsident und CEO von General Surgical Innovations, das von US Surgical, einem Unternehmensbereich von Tyco, erworben wurde.

Er hatte mehrere leitende Positionen bei Devices for Vascular Intervention, einem Unternehmensbereich von Guidant Corporation, sowie North American Instrument Corporation. Neben seinen operativen Tätigkeiten ist Herr Casciaro auch im Verwaltungsrat von Apama Medical, Trireme Medical Inc, und Cardica tätig. Er hat an der Marquette University in Milwaukee, WI einen B.A. Abschluss in Business Administration erworben.

Mark Carnegie

M. H. Carnegie & Co.

Mark Carnegie ist Gründer und Managing Director von M. H. Carnegie & Co. Er hat mehr als 30 Jahre Erfahrung als Unternehmer, Investor und Unternehmensberater in New York, London und Sydney. Er war Mitgründer von Carnegie, Wylie & Co, ein führendes australisches Boutique-Unternehmen für Unternehmensberatung, Venture Capital und Private Equity, zusammen mit John Wylie im Jahr 2000. Im August 2007 wurde Carnegie Wylie von der führenden Wall Street Bank Lazard Inc. übernommen.

Vor Carnegie Wylie wurde Herr Carnegie auf der Wall Street durch James D. Wolfensohn ausgebildet und arbeitete mit Lloyd Williams bei Hudson Conway in London. Er war der australische und asiatische Repräsentant von Hellman & Friedman während fast der gesamten 90er Jahre. Zusätzlich zu seiner Involvierung in einer breiten Palette australischer und asiatischer Investitionen war Herr Carnegie auch Teilnehmer in Gruppen, die eine große Beteiligung an Courage Pub Estate, John Fairfax Holdings, Hoyts Cinemas, Formula One Holdings, SCTV, Macquarie Radio Network und Lonely Planet Publications und London Sumatra Plantations akquiriert haben. Als Unternehmensberater war Herr Carnegie als Berater von Qantas und Coles Myer in strategischen Angelegenheiten tätig, bei Westfield bei der $22 Milliarden Dollar Fusion des Unternehmens, und bei Qantas bei der Inbetriebnahme von JetStar Asia in Singapur.

Mark erwarb einen BA Abschluss von der Oxford University und einen BSc (Hons) Abschluss von der Melbourne University und ist der ehemalige Schatzmeister der Oxford Union.

Jan Garfinkle

Arboretum Ventures

Jan Garfinkle gründete Arboretum Ventures im Jahr 2002 und ist in der Firma als Geschäftsführerin tätig. Frau Garfinkle konzentriert sich auf vielversprechende medizinische Technologien, die zu sinnvollen Ersparnissen im Gesundheitssystem beitragen können. Frau Garfinkle hat bereits über ein Dutzend Investitionen geleitet und ist derzeit Vorstandsmitglied bei NxThera, Sonitus Medical, Cereve und NeuMoDx. Zu Frau Garfinkles vergangenen Investitionen gehört HandyLab, wo sie fünf Jahre lang als Vorstandsmitglied diente, bis das Unternehmen im Jahr 2009 für 275 Millionen Dollar von BD aufgekauft wurde.

Bevor sie Arboretum ins Leben rief, war Frau Garfinkle 20 Jahre lang in Unternehmensgesellschaften im Gesundheitswesen tätig. Sie hielt bei zwei erfolgreichen Startups für medizinische Geräte, Advanced Cardiovascular Systems (ACS) und Devices for Vascular Intervention (DVI), Schlüsselpositionen im Management in den Bereichen Marketing, klinische Studien und Vertrieb inne. Beide Unternehmen wurden für über 100 Million Dollar von Eli Lilly aufgekauft und damit zur Basis der Guidant Corporation.

Frau Garfinkle ist die ehemalige Präsidentin der Michigan Venture Capital Association, ein Mitglied des Beratungsgremiums des Global Cardiovascular Innovation Centers (GCIC) der Cleveland Clinic sowie Mitglied des Healthcare Advisory Boards an der University of Michigan.

Frau Garfinkle erwarb ihren Bachelor-Abschluss in Bioingenieurswissenschaften an der University of California, Berkeley und ihren MBA-Abschluss von der Wharton School der University of Pennsylvania.

Fouad Azzam

Life Science Partners

Fouad Azzam, PhD, MBA, kam 2007 zu LSP. Er wurde im gleichen Jahr persönlich haftender Gesellschafter des Unternehmens. Fouads Hauptverantwortlichkeit bei LSP liegt darin, in unnotierten Anteilen zu investieren und die Geschäftsaktivitäten des Unternehmens in Nordamerika zu leiten. Bevor Fouad zu LSP kam, war er der Geschäftsführer von Eastman Ventures, dem Investmentarm der Eastman Chemical Company, wo er das Portfolio für Gesundheitsdienst und moderne Werkstoffe aufbaute. Als Geschäftsführer war er für zahlreiche Early- und Late-Stage-Investitionen in den USA und Europa verantwortlich. Fouad bringt seinen reichen Erfahrungsschatz im Investmentbereich im LSP-Team ein. Vor seiner Rolle bei Eastman Ventures hatte Fouad führende Positionen bei Eastman Chemical, darunter Positionen bei Innovation, Unternehmensstrategie, Unternehmensentwicklung (Fusionen und Ankäufe) und New Business Development. Während seiner Karriere hatte er außerdem Positionen in Business, Betrieb und Technologie bei Occidental Chemical und BFGoodrich inne. Unter anderem ist Fouad heute ein Direktor von Illuminoss Medical, einem Unternehmen, das auf die Einführung minimal invasiver Lösungen bei der Stabilisierung und Behandlung von Frakturen spezialisiert ist. Akademisch kann Fouad einen Master und einen Doktortitel in Chemischer Verfahrenstechnik der University of Akron in Ohio vorweisen. Zusätzlich erlangte Fouad einen MBA in Finanzen & Strategie der University at Buffalo in New York.

Daniel Hetu

Lumira Ventures

Mit 20 Jahren Erfahrung in Investment Banking, Unternehmens- und Geschäftsentwicklung war Daniel Hetu in allen Entwicklungsstufen bei Life-Sciences Unternehmen in Nordamerika und Übersee involviert.

Bevor er im Jahr 2005 bei Lumira Ventures begann, war Herr Hetu, der in Montreal wohnt, 10 Jahre lang bei Shire Pharmaceuticals und bei Biochem Pharma bevor das Unternehmen von Shire akquiriert wurde, als Vice President, Business Development North America (Shire), und Vice President, Corporate Development (Biochem Pharma) tätig. Während dieser Zeit war sein Aufgabenbereich die Zulassung einer breiten Palette von Produkten und Technologien, wie auch mehrere Finanzierungs- und M&A Transaktionen in den Bereichen Therapeutik, Impfungen und Diagnostik. Bei Biochem war Herr Hetu Mitglied des Portfolioausschusses und des Lenkungsausschusses für strategische Forschungszusammenarbeiten des Unternehmens.

Bevor er zu Biochem Pharma kam, war Herr Hetu Investment Banker bei einer großen kanadischen Investment Bank wo sein Aufgabenbereich M&A und Finanzgeschäfte in unterschiedlichen Industriebranchen umfasste.

Herr Hetu erwarb einen MD Abschluss von der Université de Sherbrooke, Québec, und einen MBA Abschluss von der École des Hautes Études Commerciales (Montréal, Québec).

Trevor Moody

TM Strategic Advisors LLC

Trevor ist derzeit Geschäftsführer bei M.H. Carnegie & Co. Trevor bringt 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Kommerzialisierung und Finanzierung von innovativer, wachstumsorientierter Medizintechnik mit. Zuletzt war er ein unbeschränkt haftender Partner bei Frazier Healthcare Ventures, einer führenden Wagniskapitalgesellschaft und Investitionsfirma mit privatem Beteiligungskapital, die ein Vermögen von 2 Milliarden verwaltet. Trevor war beinahe ein Jahrzehnt Co-Leiter des Teams für medizinische Geräte bei Frazier und wurde als aktiver und geschätzter Anleger bekannt. Bevor er zu Frazier Healthcare kam, war er Senior-Berater bei der Wilkerson Group.

Trevor hat sein Master in Management (Sloan School) am Massachusetts Institute of Technology belegt und sein Diplom aus Elektrotechnik an der University of Southern Queensland in Australien erhalten. Als Ingenieur der Biomedizintechnik hatte er bei Telectronics Pacing Systems und Ventritex Positionen in der Entwicklung und dem Marketing inne, beide Male im Kardiologie-Markt.

Trevor ist jüngster vergangener Vorstandsvorsitzender des Zentrums für Infektionskrankheiten, einer der größten, unabhängigen, gemeinnützigen Forschungsanstalten, die sich mit Krankheiten der Entwicklungsländer beschäftigt. Außerdem ist er Vorstandsmitglied bei electroCore, Serene Medical und Simplify Medical.

Board Observers

Gerry Brunk

Lumira Ventures

Gerry Brunk ist ein Managing Director bei Lumira Ventures, einem Venture Capital Unternehmen im Gesundheitswesen mit Niederlassungen in Toronto, Montreal und Boston. Er hat mehr als 24 Jahre Erfahrung auf den Gebieten Investition, Beratung und Unternehmen in der Life Sciences Industrie.

Bevor er 2002 zu Lumira Ventures kam, um das Büro der Firma in Boston zu eröffnen, war Herr Brunk Unternehmer im Life Sciences Sektor, wo er eine Anzahl von durch Venture Capital finanzierte Unternehmen gründete und in Management- und Vorstandsfunktionen diente. Noch früher in seiner beruflichen Laufbahn war er Engagement Manager in der Gesundheitsfürsorge bei The Boston Consulting Group, wo er pharmazeutische und biotechnologische Firmen über strategische Punkte im Portfoliomanagement, Produktzulassung, F&E Produktivität, neue Produkteinführungen, Übernahmen und Post-Merger-Integrationen beriet. Herr Brunk begann seine Karriere als Mitglied der Investment Banking-Gruppe von Credit Suisse First Boston, wo seine Kunden öffentliche und private Unternehmen aus dem Gesundheitswesen einschlossen.

Herr Brunk erwarb einen MBA Abschluss von der Stanford University Graduate School of Business und einen BA Abschluss von der University of Virginia, wo er Biologie und Wirtschaftswissenschaften studierte.

Die aktuellen oder ehemaligen Vorstandsfunktionen und Investitionsverantwortlichkeiten sind unter anderem bei Archemix, BAROnova, Cardiac Dimensions, MAKO Surgical (von Stryker akquiriert), NephroGenex (NASDAQ: NRX), Pharmasset (von Gilead Sciences akquiriert), PharmAthene (AMEX: PIP), und Targanta Therapeutics (von The Medicines Company akquiriert). Er ist auch Vorstandsmitglied bei Southeast BIO.

Eric H. Sillman

Aperture Venture Partners

Eric Sillman ist geschäftsführender Teilhaber bei Aperture Venture Partners, einer Risikokapitalanlagefirma. Er ist seit der Gründung bei Aperture und an allen Geschäftsaspekten beteiligt. Eric hat vor Aperture in verschiedenen Positionen professioneller Dienstleistungen gearbeitet. Bei UBS war er verantwortlich für Fusionen und Ankäufe, Eigenkapital- und Schuldtransaktionen. Bei der Parthenon-Gruppe half er Unternehmen bei der Bewertung von Expansionsstrategien und E-Kommerz-Initiativen. Er erhielt seinen MBA von der Harvard Business School und einen BA von der Brown University.

Investoren

Aperture Venture Partners is a healthcare-focused venture capital firm committed to working with exceptional entrepreneurs to build innovative companies in the medical device, biopharmaceutical, diagnostic and healthcare IT sectors. Select portfolio companies include CardioMEMS, Cameron Health, Conor Medsystems, Mako Surgical, Xlumena and Interlace Medical.

Difference Capital Financial Inc. ist ein börsennotiertes Spezialfinanzunternehmen, das sich auf die Erstellung von nachhaltigem Wert für Aktionäre durch strategische Investitionen und Beraterserviceleistungen in Wachstumsunternehmen fokussiert. Wir bieten Fremd- und Eigenkapitalzuwachs für Technologie, Medien und Unternehmen in der Gesundheitsvorsorge, um nachhaltigen Wert für Aktionäre zu erschaffen. Wir konzentrieren uns hauptsächlich auf Unternehmen im späteren Stadium (nach oder fast bei Kommerzialisierung) mit wesentlichem geistigen Eigentum und mit starker Sichtbarkeit bis mehr als $10m Jahresumsatz.

Difference Capital wird von einem erfolgreichen Team mit großer Erfahrung geleitet, hat einen proprietären Kapitalpool und ist ein aktiver Investor. Unser Team und unsere Investitionsphilosophie hat Difference Capital zum bevorzugten Partner für Spitzenunternehmer wie auch Venture Capital- und Private Equity-Firmen gemacht, die Finanzierungslösungen durch Wachstumskapital für Portfoliounternehmen suchen.

LSP is one of Europe’s largest and most experienced healthcare investment firms. With a track record going back more than 25 years, we have built up an investment house that is dedicated to only one task: seeking, nurturing and growing healthcare investment opportunities with the potential to have a positive impact on society. We believe such opportunities create the most value for all parties. From our offices in Amsterdam, Munich and Boston, our team aims to back the smartest inventors with the best ideas. While their goal is to develop products and technologies that have a positive impact on society, our objective is to help inventors achieve their goals. By definition, success is often accompanied by financial returns. The combination of contributing to society and the prospect of associated financial returns is why investors entrust LSP to invest their capital.

M. H. Carnegie & Co. ist einer der alternativen Vermögensverwalter Australiens aus Sydney. Der Fond wurde 2011 von Mark Carnegie gestartet, der auf eine lange und erfolgreiche Zeit auf dem Gebiet Principal Investing auf den australischen, asiatischen und nordamerikanischen Märkten zurückschauen kann.

Carnegie verwaltet mehr als $320 Millionen, mit dem Ziel Investitionen mit Venture und Expansionskapital, gestresste/komplexe Transaktionen, betrieblichen Liegenschaften und Gesellschafter-Engagement zu tätigen. Der Fond besteht aus zwei Innovation Investment Fonds („IFF“) Bereitstellungen der australischen Regierung von insgesamt $60 Millionen für venture-bezogene Investitionen. Im März 2013 erhielt Carnegie eine IFF Bereitstellung von $40 Millionen, die größte, die je unter diesem Programm gemacht wurde.

Mark Carnegie, sein Team und die Carnegie Investitionenskomiteen haben ein wichtiges und weitreichendes Profil und Netz auf dem privaten Investitionsmarkt von Australien, was zu einem beispiellosen Fluss proprietärer Investitionsmöglichkeiten auf australischer Basis und der Unterstützung durch ein starkes Netz von Mitinvestoren führt.

Arboretum Ventures ist eine Risikokapitalgesellschaft, die sich auf den Gesundheitssektor spezialisiert. Die im Jahr 2002 gegründete Firma managt ein Kapital in Höhe von 235 Millionen Dollar und hat in über 30 Unternehmen investiert, von denen fünf nach ihrem Ausstieg eine Gesamtbewertung von circa einer Milliarde Dollar vorweisen konnten. Dank dieser Erfolge gelten die ersten zwei Fonds von Arboretum Ventures anerkannten Industriestandarden zufolge als Spitzenfonds.

Die in Ann Arbor ansässige Gesellschaft investiert USA-weit, ihr Schwerpunkt liegt jedoch im Mittleren Westen. Die Zielgruppe besteht aus kapitaleffizienten Unternehmen, welche die Kosten der Gesundheitspflege in unseren Fachgebieten medizinische Geräte, Diagnostik, Dienstleistungen und IT sinnvoll senken können.

Hostplus ist ein nationaler Rentenfonds für diejenigen, die australische Gastfreundschaft, Tourismus, Erholung und Sport lieben. Die Australian Hotels Association und United Voice haben den Fonds 1987 gemeinsam gegründet. Hostplus ist eines der größten Unternehmen des Landes mit über einer Million Mitgliedern, 170.000 Arbeitgebern und einem verwalteten Fondsvolumen von 30 Milliarden Dollar.

Das Lumira Ventures Team hat eine solide Basis von 30 Jahren Venture Capital Erfahrung in Nordamerika und hat eine solide Kenntnis im Bau von transformatorischen Unternehmen auf den Gebieten der Gesundheitsfürsorge und Life Science.

Unser Ziel besteht darin, Investitionen in führenden Unternehmen auf dem Markt zu tätigen und als Partner mit diesen Unternehmen zu arbeiten, um Strategien zu entwickeln und einzuführen, mit denen bedeutsame Geschäfte aufgebaut werden können, was uns wiederum erlaubt, einträgliche Desinvestitionen zu erstellen, mit denen der Ertrag innerhalb einer angemessenen Zeitspanne maximiert wird.

Als Partner in unseren Unternehmen ist der Erfolg unserer Portfoliounternehmen unsere Zielvorgabe. Wir rollen unsere Ärmel hoch und arbeiten zusammen mit unseren Unternehmern, ihren Management-Teams und unseren Syndizierungspartnern – nutzen unsere internen Ressourcen, Wissensnetzwerke, tiefgreifende Industrieerfahrung und –Verbindungen, wie auch unsere betriebliche und Führungsexpertise um Unternehmen zu helfen, ihr volles Potential auszuschöpfen.